Training beim BGK Hildesheim

Das Wetter macht derzeit den Rasensport treibenden Mannschaften im Kreis Hildesheim einen gehörigen Strich durch die Rechnung. An eine Wintervorbereitung „mit Ball“ ist derzeit, weder in der Graswegarena noch auf angrenzenden Sportplätzen, zu denken, was die Trainer dazu zwingt, Alternativen zu finden um die Spieler der einzelnen Mannschaften bei Laune zu halten.

Unser Trainer der ersten Herren, Frank Dehn, hatte eine dieser Optionen zu bieten und nutzte hierfür seine hervorragenden Verbindungen in die Sportwelt Hildesheims. Der BGK (Box – und Gymnastikklub) Hildesheim unterstützte unsere Vorbereitung und ließ uns an einigen Einheiten, gemeinsam mit den aufstrebenden Boxtalenten Hildesheims, teilnehmen.

So erschienen zum ersten Training 12 Spieler der ersten Herren des SV, der ein oder andere sicherlich in der Hoffnung sich und seine Boxkünste im Zweikampf zu demonstrieren, an der Sporthalle der Elisabethschule in Hildesheim. Doch von einem lockeren Sparring war hier und heute keine Rede…

Insgesamt absolvierten alle Spieler eine Aufwärmphase von ca. 60 Minuten, die auf Kreisliganiveau bereits als „überdurchschnittlich fordernd“ bezeichnet werden könnte. Doch damit nicht genug, wurde in der zweiten Hälfte des Trainings insbesondere im anaeroben Bereich trainiert. Mit Boxhandschuhen gewappnet, wurde in permanenten Tempowechseln gegen Weichbodenmatte, Boxsack und Co. geschlagen. Dass der Boxsport ein von Disziplin und Ausdauer geprägter Sport ist, wurde mittlerweile allen Beteiligten klar.

Abschließend lässt sich sagen, dass alle Beteiligten sicherlich MEHRFACH den sogenannten „inneren Schweinhund“ überwinden mussten und dies auch taten. Mehr solcher Einheiten werden sowohl der Ausdauer als auch dem Biss jedes einzelnen Spielers gut tun.

Ein besonderer Dank gilt hier Taylan Havutcuogku und dem BGK Hildesheim für die Bereitschaft unsere Mannschaft an ihrem Training teilhaben zu lassen und ihnen an der ein oder anderen Stelle auch ihre Grenzen aufzuzeigen.

Danke, dass wir bei euch sein durften.

Mehr Fotos gibt es auf den Facebook-Seiten  beim BGK oder  beim SVA.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.